Translate

Samstag, 18. Mai 2013

Vegan Wednesday



Nach langer Abwesenheit möchte ich auch mal wieder am Vegan Wednesday teilnehmen! :)

Zum Frühstück gab's das Kokos-Ananas-Müsli (aus Vegan For Fit). Lecker und sättigend!

Ananas-Kokos-Müsli

Da ich nun mit dem Studium fertig bin und Arbeit suche, aber noch keine habe, habe ich erst einmal ein Praktikum angenommen. Spontan wurde mir dann gestern mitgeteilt, dass ich statt 10Uhr 11Uhr im Büro sein soll ... Tja, da hatte ich dann eben noch eine Stunde zu Hause :). Im Büro durfte ich dann bis fast 17Uhr Briefe falten und in Briefumschläge packen ... Spannend nich?

In der Nähe des Büros gibt es wohl eine Kantine, da die aber nichts veganes außer Salat haben, habe ich mir Dienstag was gekocht und zwar das Challenger-Frühstück - auch kalt ein Genuss!


Challengerfrühstück

Zusätzlich gab's noch ein paar Erdnüsse und ein paar Cashewnüsse.

 
Zwischendurch Wasser und leckeren Tee und zwar diesen hier:



Nach der Arbeit ging's ins Fitnessstudio und davor habe ich die restlichen Nüsse gegessen und einen Riegel (und noch den Rest des Challenger-Frühstücks). Sonntag hab ich bei Alles-Vegetarisch.de bestellt und Dienstag kam es auch schon an und ich habe einige Riegel bei denen bestellt. PureRaw hat ganz ähnliche. Jedenfalls sind sie lecker und challengetauglich! Achja, zur Zeit absolviere ich meine 2. Vegan-For-Fit-Challenge, mehr dazu (und wie es mir in letzter Zeit erging) in einem folgenden Post.


Zwei Stunden war ich im Fitnessstudio, habe mir einige Geräte zeigen lassen und dann trainiert. Ziel: Ausdauer und Muskelaufbau :). 20 min laufen und 20 min steppen kamen zu den Geräten für den Muskelaufbau hinzu.

Wieder zu Hause (gegen 20.30Uhr) habe ich mir einen Seidentofu-Zimt-Shake gemacht - yummy! Und kurze Zeit später gab es einen grünen Smoothie und Zucchini-Nudeln mit dem Tomaten-Ketchup der Kürbis-Pommes, der noch übrig war und ein bisschen Räuchertofu drauf.



Der Smoothie bestand aus einem Apfel, einer Banane, eine kleine Hand Feldsalat, zwei bis drei Hände Babyspinat, Minze und einer Karotte und war wirklich lecker! :)  Wir haben ja jetzt endlich auch einen richtigen Mixer seit ein paar Tagen und da gibt's natürlich immer leckere Smoothies drauß ^^.

1 Kommentar:

  1. hello und willkommen zurück! dein erstes frühstück schaut superlecker aus!
    was machst du denn jetzt für ein praktikum?

    AntwortenLöschen