Translate

Freitag, 18. Januar 2013

2. Tag der Challenge

Nachtrag zum gestrigen Tag: Habe noch 0,5l grünen Tee getrunken und hatte leichtes Asthma beim Sport.
Heute:

Ich habe die Nacht nicht besonders gut geschlafen. Es dauerte recht lange, bis ich eingeschlafen war und ich bin recht häufig nachts wach geworden.
Zum Frühstück bzw. zum Munter werden gab es den Bananen-Matcha-Schoko-Shake. Wirklich lecker, aber auch wirklich gehaltvoll und sattmachend!
Trotz der schlechten Nacht bin ich gegen 9Uhr aufgestanden – außer an meinem Prüfungstag habe ich das in letzter Zeit nie geschafft! Habe sonst immer den Wecker ausgeschaltet oder auf eine spätere Zeit eingestellt und noch 2 Stunden geschlafen.
Aber heute bin ich zur Abwechslung mal richtig motiviert in den Tag gestartet, das war ein schönes Gefühl!

Matcha-Bananen-Schoko-Shake

Der Shake war sättigender als gedacht. Gegen 11Uhr war ich fertig damit und bekam gegen 14Uhr wieder Hunger. Allerdings war ich da unterwegs - ich war in der Stadt Lebensmittel einkaufen und ein Buch in der Mayersche abholen - und erst gegen 15Uhr wieder zu Hause. Ich fing sofort an mit kochen, da es aber mehr Zeit in Anspruch nahm als veranschlagt (das waren 35min), war ich erst kurz nach 17Uhr fertig.

Dieses Mal ist auch wieder einiges schief gegangen: Die Süßkartoffel war so fest, dass ich sie nur mit allergrößter Anstrengung mit einem unserer Messer anschneiden konnte, beim Versuch des Durchschneidens habe ich mir in den Finger geschnitten. Ich entschied mich dann dazu, die Kartoffel vorzukochen und später zu schneiden. Das dauerte etwas, aber irgendwann ging sie dann gut durchzuschneiden. Als ich das dann endlich im Ofen hatte, dauerte das auch noch mal etwa 30 Minuten, weil ich es erst mal nur bei 180°C gebacken habe. Das war aber in Ordnung, da ich in der Zeit mit dem Tofu beschäftigt war. Tja und dann das größte Problem: der Wein ließ sich nicht öffnen! Ich habe dann angefangen, den Korken am Rand mit einem Messer kaputtzumachen und bin Stück für Stück vorangekommen. Der Korken ließ sich aber immer nur bis zu dem zerstörten Rand bewegen, danach war Schluss. Also noch mal von vorne... Das dauerte, ich weiß nicht, 15 Minuten, vielleicht auch länger? Aber ich habe nicht aufgegeben und es letztendlich geschafft! Aber es war wirklich anstrengend.

Moussaka Reloaded mit Tofu-Hack und Cashew-Petersilien-Creme

Das Resultat? Sehr lecker! :) Das wird es sicherlich noch mal geben, mit etwas Routine und einem netteren Wein beim nächsten Mal auch etwas schneller. Allerdings war ich bereits in der Stufe 1-Zeit. Ich habe (wie gestern, da wars dann gegen 20.30Uhr) etwa eine halbe Stunde länger gebraucht für das Essen. (Also eigentlich wäre es ab 17Uhr nur noch Stufe 1, aber ich war erst 17.30Uhr mit essen fertig.) Das mit dem Zeitmanagement muss ich noch etwas üben!
(Zur Erklärung: ab 17Uhr sollen nur noch Gerichte ohne Kohlenhydrate und mit geringerem Kalorienwert als die Gerichte der Stufe 2 gegessen werden, ab 20Uhr wird nichts mehr gegessen.)

Zum Abendbrot gab es die andere Hälfte des Caprese Vegan Style von gestern, da ich bereits nach der Hälfte gesättigt war.

Was Sport angeht, habe ich 20min gesteppt auf meinem Bodydome. Für ein "richtiges" Fitnessgerät haben wir weder Platz noch Geld. Aber der Bodydome reicht ja für ein wenig Bewegung aus :).

Da ich gegen 18Uhr recht müde wurde, habe ich mir noch einen Matcha-Latte gemacht. 50ml 80°C heißes Wasser auf einen halben Teelöffel Matcha, dazu Milch (Sojamilch mit Hafermilch gemischt) warm gemacht, beides getrennt voneinander aufgeschäumt und gekostet. Es war wirklich lecker! Ich musste nicht mal süßen.

Matcha-Latte

Da es vielleicht am grünen Tee lag, den ich gestern Abend noch getrunken habe, habe ich ihn heute zuerst getrunken und danach das Wasser. (1,5l grünen Tee, 1,5 Wasser sollen es noch werden.)

Weil ich gestern vergessen habe, Vorher-Bilder zu machen, habe ich das heute gemacht. Die werde ich aber erst am Ende der Challenge posten :).

Im Moment ist unsere Kamera leider 500km entfernt, deswegen müssen Handybilder ausreichen.

Heute war ich 2 Stunden in der Stadt, zu Hause viel mit Kochen, Putzen und Aufräumen (ist einiges liegen geblieben in der Lernphase) und mit der Vorbereitung auf eine mündliche Prüfung beschäftigt, deswegen habe ich nur etwas japanisch wiederholen können.
Jetzt schauen wir noch 2-3 Folgen Fairy Tail und dann geht es ab ins Bett :).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen